Die Kinder der Villa Emma

2016, Regie: Nikolaus Leytner

Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma Die Kinder der Villa Emma
Im Frühling des Jahres 1941 findet sich die 14-jährige Betty (Sophie Stockinger) in einer Gruppe jüdischer Mädchen und Burschen aus Österreich und Deutschland zwischen 10 und 18 Jahren wieder, die von einer jüdischen Hilfsorganisation vor den Nazis in Sicherheit gebracht werden sollen. Zurück lässt sie ihre Familie, ihren Vater, ihre Großmutter sowie ihre beste Freundin Paula. Der Weg in die Freiheit führt die flüchtenden Kinder zuerst nach Zagreb, wo sie allerdings durch den Einmarsch der deutschen Wehrmacht im April 1941 nicht lange bleiben können. Als einer der Gruppenbegleiter, Georg (August Zirner), bei einem Rettungsversuch erschossen wird, müssen Josko (Ludwig Trepte) und Helga (Nina Proll) alleine mit der Gruppe nach Slowenien in ein heruntergekommenes Jagdschloss flüchten. Zwischen all den Entbehrlichkeiten des Krieges finden die Kinder nach und nach zueinander und erste Freundschaften entstehen. Die 17-jährige Tilla (Muriel Wimmer) aus Berlin ist für viele jüngere Kinder ein großer Halt, doch der Krieg holt sie auch hier wieder ein, als sie zwischen die Fronten von Partisanen und Wehrmacht geraten und führt sie weiter in die italienische Poebene, in das Dorf Nonantola, wo die jüdische Hilfsorganisation für die Gruppe eine leerstehende Villa gefunden hat. Im Sommer 1942 erobern die Kinder nicht nur die Villa Emma, sondern bald auch Nonantola und die Herzen der Bewohner. Eine zweite Gruppe, 40 jüdische Kinder und Jugendliche aus Kroatien, wird überraschend in der Villa Emma untergebracht – und inmitten der chaotischen Zustände entwickeln Betty und der 17jährige Salomon (Haris Begic) zärtliche Gefühle füreinander … Doch wieder holt die Realität die Kinder ein, eine weitere Flucht in die Schweiz wird organisiert, doch Salomon ist an Tuberkulose erkrankt und muss zurückbleiben. Es ist ein Abschied für immer.
Darsteller
Betty Liebling
Sophie Stockinger
Tilla Nagler
Muriel Wimmer
Josko Indig
Ludwig Trepte
Helga Bernstein
Nina Proll
Marko Schoky
Laurence Rupp
Georg Bories
August Zirner
u. v. a.
Stab
Regie
Nikolaus Leytner
Kamera
Hermann Dunzendorfer
Drehbuch
Agnes Pluch
Schnitt
Bernhard Schmid
Komponist
Matthias Weber
Szenenbild
Isidor Wimmer
Kostüm
Uli Fessler
Maske
Anna Evenkamp, Sandra Leutert, Jule Lechner
Ton
Max Vornehm
Tonschnitt
Bernhard Bamberger
Mischung
Manfred Folie
Licht
Herbert Kohlhammer
Casting
Nicole Schmied
Standfotograf
Volker Gläser
Postproduktionskoordination
Jeannette Ziemeck
Produktionsleiter
Louis Oellerer
Herstellungsleiter
Michal Pokorný
Producerin
Annemarie Pilgram
Redaktion ARD
Carolin Haasis
Redaktion ORF
Klaus Lintschinger
Produktion
Graf Filmproduktion GmbH
Produzent
Klaus Graf
Produktionsdaten
Format
TV-Film nach einer wahren Begebenheit/ 105 Min.
Produktionszeit
13. Juli bis 20. August 2015
Drehort
Österreich, Italien, Slowenien
Koproduktionspartner
ORF, ARD Degeto
Förderstelle
CINE ART
Weltvertrieb
Red Arrow International
Erstausstrahlung
23.03.2016 um 20:15 Uhr – ORF 2: 525.000 ZuseherInnen I Marktanteil 20%
Archiv
22.06.2017
Kategorie: News

49. Preis der Erwachsenenbildung für „Die Kinder der Villa Emma“

Regisseur Nikolaus Leytner und Drehbuchautorin Agnes Pluch wurden gestern Abend in einer feierlichen Zeremonie für das auf einer wahren Begebenheit basierende historische Filmdrama „Die Kinder der Villa Emma“ mit dem 49. Preis der Erwachsenenbildung geehrt.

30.03.2016
Kategorie: News

600.000 ZuseherInnen für "Die Kinder der Villa Emma"

Bei der Ausstrahlung am 23. März (20:15 Uhr, ORF 2) erreichte das historische Flüchtlingsdrama einen Marktanteil von 20 % – das entspricht 525.000 ZuseherInnen. Bei der Wiederholung am Ostersamstag, den 26. März, erreichte man noch einmal 16 % Marktanteil mit 86.000 ZuseherInnen.

14.03.2016
Kategorie: News

"Die Kinder der Villa Emma" helfen den Kindern vom Lukasweg

Dank dem zahlreich erschienenen Premierenpublikum war die Benefizveranstaltung am  13. März im Casineum Velden ein großer Erfolg. Die "Initiative für Kärnten" in Kooperation mit Graf Film und dem Casino Velden spielte so dem Flüchtlingshaus "Lukasweg" eine beachtliche Spende von 6.025,00 Euro ein und setzte damit ein Zeichen.

25.02.2016
Kategorie: News

Benefizveranstaltung und Premiere des Fernsehfilms „Die Kinder der Villa Emma“

Die „Initiative für Kärnten“ in Kooperation mit Graf Film und Casino Velden lädt ein zu einer moderierten Filmpremiere mit ORF Kulturchef Martin Traxl mit anschließender Diskussion – zugunsten des Flüchtlingsheims „Lukasweg“ für unbetreute Minderjährige in Villach/Landskron.

Graf Filmproduktion GmbH
Alter Platz 28
9020 Klagenfurt am Wörthersee
ÖSTERREICH

E office@graffilm.com

Graf Film GmbH
Bavariafilmplatz 7
82031 Grünwald
DEUTSCHLAND

E muc@graffilm.com