Auch Erben will gelernt sein

2003; Regie: Karola Zeisberg-Meeder

Eine turbulente Erbschleicherkomödie, in der Hardy Krüger Jr. sowohl in der Rolle des verstoßenen Sohnes als auch in der des Vaters zu sehen ist, dessen unerwartetes Ableben die habgierige Familie auf den Plan ruft …
Der erfolglose Schauspieler Mike (Hardy Krüger Jr.) steckt in der Klemme: Seine schwangere Verlobte Lisa (Julia Thurnau) kann es kaum erwarten, mit ihm ein schönes neues Heim zu beziehen. Mike hat ihr jedoch verschwiegen, dass er momentan völlig pleite ist. Um die Kaution für das Traumhaus aufzubringen, bleibt ihm nur eine Woche.

Unterdessen feiert sein Vater Jack (Hardy Krüger Jr.) in Berlin seinen 65. Geburtstag. Mike hat seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm, aber die übrige Verwandtschaft nutzt den Festtag für einen einschmeichelnden Besuch bei dem steinreichen Unternehmer. Schließlich gibt es für Nichte Elfriede (Michaela May), ihren Mann Hermann (Heinrich Schafmeister) nebst Kindern sowie für den Neffen Leopold (Elmar Wepper) mit Gattin Clara (Marion Mitterhammer) einiges zu erben.

Just während des Festessens ereilt Onkel Jack prompt ein tödlicher Herzinfarkt. Der alte Sonderling hat die Erbschleicher jedoch durchschaut und die geldgierige Sippschaft in seinem Testament nicht berücksichtigt. 
Elfriede schmiedet einen Plan: Schauspieler Mike, seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten, 
soll als „Jack“ beim Notar das Testament zu Gunsten aller ändern. Aus der Not heraus und nur widerwillig lässt Mike sich darauf ein. Er ahnt nicht, dass Jacks treuer Butler Theo (Wolfgang Völz) noch eine Überraschung für ihn parat hat, derer er sich erst als würdig erweisen muss...

In einer weiteren Rolle ist Judy Winter („Kill me softly – Frauenmord in Frankfurt“, 
„Schmetterlingsgefühle“) als Lisas Mutter Erika zu sehen.
Darsteller
Mike Riegler | Jack Farnberg
Hardy Krüger jun.
Lisa Weil
Julia Thurnau
Elfriede Helmholtz
Michaela May
Hermann Helmholtz
Heinrich Schafmeister
Leopold Schäfer
Elmar Wepper
Clara Schäfer
Marion Mitterhammer
Frau Bogner
Barbara Schöne
Butler Theodor
Wolfgang Völz
Erika Weil
Judy Winter
Karl Bogner
Andreas Mannkopff
Ralf
Jaecki Schwarz
Charly
Ralf Wolter
u. v. a.
Stab
Regie
Karola Zeisberg-Meeder
Drehbuch
Gabriele Diechler nach einer Geschichte von Christian Foessl
Kamera
Wolf Siegelmann
Schnitt
Dagmar Wankowski
Komponist
Rainer Oleak
Szenenbild
Alexandra Pilhatsch
Kostüm
Juschka Friedemann
Maske
Klaus Petzold
Ton
Ulla Kösterke
Licht
Volker Rendschmidt
Standfotograf
Stephan Rabold
Postproduktion
Media Factory Berlin
Redaktion
Claudia Schmidt, ARD Degeto
Produktionsleitung
Ira Wysocki
Herstellungsleitung
Michal Pokorny
Produktionsfirma
Schiwago Film GmbH im Auftrag der Klaus Graf Filmproduktion GmbH
Ausführender Produzent
Martin Lehwald
Produzent
Klaus Graf
Produktionsdaten
Format
TV-Film | 90 Min
Produktionszeit
Mai bis Juni 2002
Drehort
Berlin, Leipzig
TV-Sender
ARD Degeto und ORF
Internationaler Titel
Suddenly Rich
Weltvertrieb
SevenOne International
Erstausstrahlung
Sa 10.05.2003 | 20:15 Uhr; ARD 4,13 Mio. Zuseher | Marktanteil 15,3 %
So 16.03.2003 | 20:15 Uhr; ORF 2 879.000 Zuseher | Marktanteil 29 %

Graf Filmproduktion GmbH
Alter Platz 28
9020 Klagenfurt am Wörthersee
ÖSTERREICH

E office@graffilm.com

Graf Film GmbH
Nördliche Münchner Straße 47
82031 Grünwald
DEUTSCHLAND

E muc@graffilm.com